Gebührenordnung

ab September 2015 gilt die neue Gebührenordnung der Stadt Tübingen.

Der Gebührenordnung liegt das jeweilige pauschalisierte Jahres-Nettoeinkommen zu Grunde.
Dieses errechnet sich aus dem Gesamtjahres-Bruttoeinkommen abzüglich der Werbungskosten nach EStG (der derzeitige Werbungskostenfreibetrag nach § 9 a Nr. 1 a EStG beträgt 1000 Euro), abzüglich eines Pauschbetrags i.H.v. 35 %, bzw. 25 %, bzw. 5 %.

Die genaue Berechnung können sie hier nachlesen.

Beispielrechnungen finden Sie hier